Strafrecht

Strafrecht

Strafrecht

Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht bestehen in unserer Praxis durchaus nicht nur aus "Mord und Totschlag" oder Park- und Geschwindigkeitsverstößen. Viel häufiger sind Taten angeklagt wie Unterschlagung, Untreue, Konkursstraftaten, also der Bereich des "white collar crime".

Vor Ermittlungsverfahren oder gar Anklagen in solchen Sachen bleiben auch durchaus "ehrenhafte Personen" nicht ohne weiteres verschont.

Verfahren in diesem sensiblen Bereich sind sehr belastend, so dass eine kompetente Verteidigung im frühestmöglichen Stadium beginnen muss.

Aber auch im Bereich des Verkehrsstrafrechts ist eine möglichst frühe Beauftragung eines kompetenten Verteidigers geboten, beispielsweise bei der Trunkenheit im Straßenverkehr (§ 316 StGB), ganz gleich ob im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen, bei einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr (§ 315 StGB), einer Gefährdung des Straßenverkehrs (§ 315 c StGB) sowie bei dem Vorwurf des unerlaubten Entfernens vom Unfallort (§ 142 StGB). Bei diesen Straftaten drohen neben einer Geldstrafe oder sogar einer Freistrafe oft die Entziehung der Fahrerlaubnis und die Einziehung des Führerscheins.

Sie sind hiervon betroffen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Jetzt Termin vereinbaren